Jüdische Gemeinde Pforzheim

 

 

 

Christlich–Jüdische Zusammenarbeit

2024–5784/5785 Pforzheim
03–08 März 2024

 

 

Schirmherrschaft: OB Peter Boch, Stadt Pforzheim


 

The Sound of Dialogue- 
Gemeinsam Zukunft bauen

 

unter diesem Motto steht in die­sem Jahr das Programm einer neu benannten Woche der »Christlich-Jüdischen Zusammenarbeit«, vor­mals »Woche der Brüderlichkeit«.

 

2023 hat die Mitgliederversammlung des Deutschen Koordinierungsrates für Christlich-Jüdische Zusammen­arbeit beschlossen, einen neuen Namen einzuführen und Pforzheim schließt sich dieser Veränderung an.

 

Das Anliegen, gemeinsam Zukunft zu bauen, zieht sich in diesem Jahr durch die Veranstaltungen dieser besonderen Woche in Pforzheim. Was bedeutet Sound of Dialogue inmitten der schrillen Töne des wachsenden Antisemitismus?

 

Sie sind herzlich eingeladen und wir freuen uns auf Sie in allen Begegnungen, Gesprächen, Fragen und Feiern.

 

Christiane Quincke und Tobias Gfell,

Evangelische und Katholische Kirche Pforzheim

Rami Suliman, Jüdische Gemeinde Pforzheim 

So / 03.03.2024 / 09.30 Uhr

Herz-Jesu-Kirche

Jörg-Ratgeb-Straße 7 / 75173 Pforzheim

 

Ökumenischer Eröffnungsgottesdienst
 

mit Pfarrer Georg Lichtenberger und Dekanin Christiane Quincke

 

Sonntag 03.03.2023
Beginn: 09:30 Uhr
Ort der Veranstaltung:
Gemeindezentrum
Herz-Jesu-Kirche,

Jörg-Ratgeb-Straße 7 / 75173 Pforzheim

 

So / 03.03.2024 / 18.00 Uhr

Reuchlinhaus

Jahnstraße 42 / 75173 Pforzheim

 

 

Eröffnungsfeier

 

 

Fenella Bockmaier / Klavier

Dick Kattenburg / Tempo di »blues«

 

Grußwort Schirmherr

OB Peter Boch / Stadt Pforzheim

 

Gemeinsames Grußwort der Ev. Und Kath. Kirche

Prof. Dr. Heike Springhart / Landesbischöfin,

Evangelische Landeskirche Baden

 

Deborah Spiegel / Violine

Ferdinand David / Op 43 Suite, Menuett

und Gavotte

 

 

 

Podiumsgespräch

 

»Sound of Dialogue« Inmitten der schrillen
Töne des wachsenden Antisemitismus

 

Wie tragfähig und belastbar ist das Fundament der interreligiösen Beziehungen heute?

Was macht das Massaker des 7. Oktober 2023 mit uns? Wohin geht unsere Demokratie?

 

 

Podiumsteilnehmer

OB Peter Boch / Stadt Pforzheim

Christiane Quincke / Dekanin Ev. Kirche Pforzheim

Rami Suliman / Vorsitzender JGPF und IRG Baden

Christian Schmidt / Moderator Bündnis #zusammenhalten

 

Gesprächsleitung und Themen-Kommentare

Dr. Michael Blume / Religionswissenschaftler

 

Anschließend Möglichkeit für Publikumsfragen

 

Sonntag 03.03.2023
Beginn: 18:00 Uhr
Ort der Veranstaltung:

Reuchlinhaus

Jahnstraße 42 / 75173 Pforzheim

 

Mo / 04.03.2024 / 18.00 Uhr

Kommunales Kino Pforzheim

Schloßberg 20 / 75175 Pforzheim

 

Film »Ein nasser Hund«
 

Bild: Warner Bros. Entertainment

Adaption von Arye Sharuz Shalicars autobio­grafischem Roman, in dem der Autor seine Jugend als Sohn iranischer Juden im Berliner Stadtteil Wedding schildert. Der 16-jährige Iraner Soheil (Doguhan Kabadayi) zieht mit seinen Eltern nach Berlin-Wedding. Schnell freundet er sich mit einigen türkischen und arabischen Jugendlichen aus der Gang von Husseyn (Mohammad Eliraqui) an und verliebt sich in das türkische Mädchen Selma (Dery a Dilber) aus der Parallelklasse. Was Soheil sei­nen Freunden verschweigt: er ist kein Muslim, sondern Jude ... Als er sich outet, stößt er auf Ablehnung, die Situation droht zu eskalieren.

 

Regie: Damir Lukačević 
 

Eintritt: 8.50 / 7 Euro

Tickets unter  www.koki-pf.de

 

Montag 04.03.2023
Beginn: 18:00 Uhr
Ort der Veranstaltung:

Kommunales Kino Pforzheim

Schloßberg 20 / 75175 Pforzheim

 

 

Di / 05.03.2024 / 19.00 Uhr

Jüdische Gemeinde Pforzheim /

Gemeindezentrum

Emilienstraße 20-22 / 75172 Pforzheim

 

Christoph Mährlein

»Reuchlin lehrt die hebräische Sprache«

 

 

Pforzheims großer Sohn Johannes Reuchlin hat 1506 mit seinem Buch »De rudimentis linguae hebraicae« das erste moderne Lehrbuch der Sprache der hebräischen Bibel herausgebracht. Dr. Christoph Mährlein (Jurist, Obermeister der Löblichen Singergesellschaft von 1501 Pforzheim) hat für sein neues Buch »Reuchlin und die Wissenschaft seiner Zeit« untersucht, wie Reuchlin es geschafft hat, ohne moderne Hilfsmittel eine brauchbare Darstellung dieser schwierigen Sprache zu finden.

 

Teilnahme frei / Anmeldung erforderlich unter E-Mail: info@jgpf.de

 

Jüdische Gemeinde Pforzheim K.d.ö.R.
www.jgpf.de

Dienstag 06.03.2023
Beginn: 19:00 Uhr
Ort der Veranstaltung:
Gemeindezentrum, Jüdische Gemeinde Pforzheim
Emilienstr. 20-22, 75172 Pforzheim

 

Mi / 06.03.2024 / 18.30 Uhr

Café Carlo

Bleichstraße 81 / 75173 Pforzheim

 

Fatih Aygün, Taoufik Morad und Rami Suliman

»Grenzen überwinden«

 

Fatih Aygün, Vorsitzender vom Bündnis unabhängiger Muslime im Enzkreis e.V., Taoufik Morad, Mitglied des Internationa­len Beirats in Pforzheim und Rami Suli­man, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Pforzheim im interkulturellen Gesprächsaustausch.

 

Teilnahme frei / begrenzte Plätze

Mittwoch 06.03.2023
Beginn: 18:30 Uhr
Ort der Veranstaltung:
Café Carlo

Bleichstraße 81 / 75173 Pforzheim

Do / 07.03.2024 / 19.00 Uhr

Jüdische Gemeinde Pforzheim /

Gemeindezentrum

Emilienstraße 20-22 / 75172 Pforzheim

 

Die Drei Kantoren

»Jubiläumskonzert«
 

Bild: Asaf Lewkowitz

Die Drei Kantoren Tal Koch (Tenor), Hemi Levison (Bariton) und Assaf Levitin (Bass)

feiern in Begleitung von Naaman Wagner (Klavier) zehnjähriges Jubiläum. Ihre unermüdliche Kreativität, sowie ihr einzigartiger Klang und Bühnencharme begeistern ein großes Publikum. Das Programm reicht von klassischen Chasanut-Liedern bis hin zu israelischen Songs, ein beträchtlicher Teil des Repertoires wird a cappella gesungen.

Mit freundlicher Unterstützung des Zentralrats der Juden in Deutschland.

 

Teilnahme frei / Anmeldung erforderlich unter E-Mail: info@jgpf.de

 

Jüdische Gemeinde Pforzheim K.d.ö.R.
www.jgpf.de

Donnerstag 07.03.2023
Beginn: 19:00 Uhr
Ort der Veranstaltung:
Gemeindezentrum, Jüdische Gemeinde Pforzheim
Emilienstr. 20-22, 75172 Pforzheim

 

Fr / 08.03.2024 / 18.00 Uhr

Jüdische Gemeinde Pforzheim /

Synagoge

Emilienstraße 20-22 / 75172 Pforzheim

 

Offener G´ttesdienst
»Schabbat Schalom« 

Bild: DTA

Mit Gemeinderabbiner Moshe Yudelevitz. Anschließend Gelegenheit zum Austausch mit Rami Suliman.

 

Anmeldung erforderlich unter E-Mail: info@jgpf.de

Jüdische Gemeinde Pforzheim K.d.ö.R.
www.jgpf.de

Freitag 08.03.2023
Beginn: 18:00 Uhr
Ort der Veranstaltung:
Synagoge, Jüdische Gemeinde Pforzheim
Emilienstr. 20-22, 75172 Pforzheim

 

Christlich-Jüdische Zusammenarbeit 2024 – 5784/5785
03-08 März 2024

 

 

Veranstalter

Evangelische Kirche Pforzheim

www.evkirche-pf.de

 

Katholische Kirche Pforzheim

www.kath-pforzheim.de

 

Jüdische Gemeinde Pforzheim

www.jgpf.de

 

 

 

 

 

 

Wer wir sind

Die Jüdische Gemeinde Pforzheim besteht gegenwärtig aus über 400 Mitgliedern, darunter 80 Jugendliche unter 16 Jahren. Darüber hinaus gibt es etwa 70 Personen, die durch ihre jüdischen Ehepartner am Gemeindeleben teilnehmen.

Ein Ziel der Gemeinde ist es Mitgliedern und den Freunden der Gemeinde religiöse, soziale und kulturelle Angebote zu bieten, die für ein jüdisches Leben notwendig und sinnvoll sind. Darüberhinaus pflegen wir seit Jahren ein offenes Verhältnis mit anderen Religionsgemeinschaften und beteiligen uns rege an der städtischen Integrationspflege, sodass heute jüdisches Leben einen wertvollen Teil des Pforzheimer Lebens ausmacht.    

Erfahren Sie jetzt mehr über uns!

 

Die Jüdische Gemeinde in Pforzheim bestand nach dem Holocaust  zunächst aus vereinzelten Personen. Später kamen jüdische Bürger hinzu, die vor allem aus Israel, aber auch aus Polen und anderen osteuropäischen Ländern, nach Pforzheim einwanderten. Aus dieser kleinen Gemeinschaft hat sich eine Gemeinde gebildet, deren Mitglieder zum Teil über 40 Jahre in Pforzheim zu Hause sind.

In den letzten 15 Jahren gab es einen Zuwachs von jüdischen Migranten aus den ehemaligen Ländern der Sowjetunion. Die Jüdische Gemeinde Pforzheim versteht es als wichtige Aufgabe, den zugewanderten Gläubigen in Pforzheim geistliche Wegweisung und Orientierung zu geben. Darüber hinaus sollen die neuen jüdischen Bürger unterstützt werden, sich in das Leben der Stadt zu integrieren.

Das neue Jüdische Gemeindezentrum, das öffentlich am 15. Januar 2006 eingeweiht wurde, ist seither vorallem eine Begegnungsstätte für G"ttesdienste, für Unterweisung und Schulung, für jüdische Festtage und Hochzeiten. Daneben dient es als Austragungsort vielfältiger kultureller Begegnungen, wie Vorträge, Diskussionsforen, Hebräischkurse oder auch jüdischer Kochkurse, an denen jedermann teilnehmen kann.

So erreichen Sie uns

Jüdische Gemeinde Pforzheim K.d.ö.R.

Emilienstrasse 20-22

75172 Pforzheim

E-Mail: info@jgpf.de

 

 

Assistentin des Vorstands und Sekretariat:

Shanny Tal
Tel: 07231/ 568 470

Montag - Freitag:
09:30 - 13:30 Uhr

E-Mail: sekretariat@jgpf.de

persönliche Sprechzeiten

nur nach Vereinbarung

 

 

Sozialbüro:
Vera Belau

Tel: 07231/ 353 656 

Montag - Donnerstag:

09:00 - 14:00 Uhr

E-Mail: Sozialarbeit@jgpf.de

persönliche Sprechzeiten

nur nach Vereinbarung

 

 

Rabbiner: 
Rabbiner Moshe Yudelevitz

E-Mail: yudelevitz@gmail.com

 

 

Dialogbeauftragter
Andrew Hilkowitz